Neue Perspektiven für Patienten mit diabetischen Augenerkrankungen Print

Auf dem diesjährigen ARVO-Kongress (Association for Research in Vision and Ophthalmology) in Orlando, Florida, war ein Schwerpunktthema das klinische Management von Netzhauterkrankungen. Die größte Patientengruppe in diesem Bereich sind Diabetiker mit hohen Risiken, an der sogenannten diabetischen Retinopathie (DR) zu erkranken. Die Firma LKC hat ein innovatives und vielversprechendes System zur frühzeitigen Erkennung diabetischer Augenerkrankungen entwickelt.

Zur FDA-Zulassung in den USA hat die Inoveon Corp., Oklahoma, USA (100%ige Tochter der ifa systems AG) eine umfangreiche klinische Studie erfolgreich durchgeführt. Carsten Becker, CFO der ifa Gruppe, Ft. Lauderdale, USA:“ Natürlich sind wir stolz, dass unsere Tochtergesellschaft in einem solchen wichtigen internationalen Projekt maßgeblich beteiligt ist. Es eröffnet der ifa Gruppe mit der neuen Telemedizin-Software weitere Möglichkeiten im Life-Science-Bereich. Verhandlungen für Kooperationen für „Teleretinal Services“ weltweit sind bereits angelaufen“.