ifa-Aktien sollen auch in den USA handelbar werden Print

Immer mehr potentielle Investoren aus den USA interessieren sich für die Anlage in ifa-Aktien. Das Unternehmen plant deshalb die Einrichtung des sogenannten OTC-Handels (OTC = Over the Counter). Dabei erfolgt der Handel der Aktien über autorisierte Händler direkt.

Carsten Becker, CFO der ifa Gruppe, Ft. Lauderdale, FL: „Der OTC-Handel ist eine ideale preisgünstige Möglichkeit, die ifa-Aktie auch internationalen Investoren zugänglich zu machen. Gerade auch die ifa-Anwender, zumeist sehr wohlhabende Augenärzte und Klinikbesitzer, fragen immer wieder nach der Anlagemöglichkeit in ifa-Aktien. Im Vergleich zum deutschen Markt werden Health-IT-Unternehmen in den USA deutlich höher bewertet. Insofern sind die aktuellen ifa-Kurse besonders attraktiv für Kunden, die die Marktposition der ifa Gruppe am besten kennen und schätzen“.

ifa-Aktien sollen auch in den USA handelbar werden

 

Immer mehr potentielle Investoren aus den USA interessieren sich für die Anlage in ifa-Aktien. Das Unternehmen plant deshalb die Einrichtung des sogenannten OTC-Handels (OTC = Over the Counter). Dabei erfolgt der Handel der Aktien über autorisierte Händler direkt.

Carsten Becker, CFO der ifa Gruppe, Ft. Lauderdale, FL: „Der OTC-Handel ist eine ideale preisgünstige Möglichkeit, die ifa-Aktie auch internationalen Investoren zugänglich zu machen. Gerade auch die ifa-Anwender, zumeist sehr wohlhabende Augenärzte und Klinikbesitzer, fragen immer wieder nach der Anlagemöglichkeit in ifa-Aktien. Im Vergleich zum deutschen Markt werden Health-IT-Unternehmen in den USA deutlich höher bewertet. Insofern sind die aktuellen ifa-Kurse besonders attraktiv für Kunden, die die Marktposition der ifa Gruppe am besten kennen und schätzen“.