Hauptversammlung der ifa systems AG beschließt erhöhte Dividende Print

Am Donnerstag, den 3. Juli 2014, fand die ordentliche Hauptversammlung der ifa systems AG in Köln statt. Der Vorstand konnte positive Zahlen für das Jahr 2013 präsentieren. Der Gewinn vor Steuern (EBIT) stieg um über 60 % auf ca. 1.600 TEUR (nach dem internationalen Finanzstandard IFRS).

Konsequent schlug der Vorstand der Hauptversammlung eine Dividende von 0,09 Euro (Vorjahr 0,03 Euro) vor. Mit einer Mehrheit von 99,7 % beschloss die Hauptversammlung, die mit 61,68 % eine hohe Präsenzquote erreichte, den Dividendenvorschlag des Vorstands. Die Dividende wurde am 4. Juli 2014 an die Aktionäre ausgezahlt.
Neben der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat beschloss die Hauptversammlung auch die Bestätigung des bestehenden Aufsichtsrats für weitere 5 Jahre. Mit Prof. Dr. Jay Wisnicki, New York City, USA, Anwender und Berater der internationalen ifa Gruppe, wurde außerdem ein Ersatzmitglied des Aufsichtsrats für die kommende Wahlperiode bestätigt.
Neben der Dividende konnten die ifa-Aktionäre, darunter viele Augenärzte, auch mit dem Kursverlauf der ifa-Aktie zufrieden sein. In den letzten 12 Monaten stieg der Kurs der ifa-Aktie (Symbol IS8) um ca. 75 %. Gleichzeitig erhöhte sich der durchschnittliche Tagesumsatz der ifa-Aktie in den vergangenen 6 Monaten von ca. 4.300 (2. Halbjahr 2013) auf über 12.000 Aktien pro Tag.
Weitere Informationen unter "Investor Relations".