Glaukom-Akte Print

 

Die elektronische Glaukom-Akte (EGA) für den anspruchsvollen Glaukomspezialisten

 

Anforderungen und Lösungen für die Glaukom-Akte

  1. Integration der Diagnosetechnologie (Perimeter, HRT, OCT etc.)
  2. Strukturierte Daten für die Erfassung von Trends und Entwicklungen im Glaukom-Management
  3. Visualisierung von glaukomrelevanten Befunden für die “Compliance” der Patienten
  4. Online “Clinical Decision Support” (z.B. zur indizierten Therapie)
  5. Schnittstellen für Studien und “Disease Registries” sowie Leitlinien
  6. Professionelle digitale Patientenaufklärung für Glaukompatienten

 

 

 

 

Optimales Glaukom-Management mit professioneller Software

Alle führenden Perimetriesysteme können in die Glaukom-Akte integriert werden


Für die Untersuchung des Sehnervs können alle Geräte führender Hersteller wie z.B. HRT, GDX, RTA angeschlossen werden.


Die Glaukom-Akte basiert auf einem strukturierten Datenmodell mit Standardterminologie für Glaukombefunde und grafischen Darstellungen (z.B. Gonioskopie)


Das Kurzprofil zeigt die wichtigsten Indikatoren der EPA auf einen Blick.

 

Zur Unterstützung der “Compliance” kann bespielsweise der Augeninnendruck im Verlauf dem Patienten grafisch dargestellt werden. 

 


Die Integration von PeriData (Spezialsoftware für das Perimetrie-Management) erlaubt komplette Analysen innerhalb der ifa Glaukom-Akte.

 

Für “Clinical Decision Support” (CDS) können Leitlinien online innerhalb der Patientenakte angezeigt werden. 

 

Die elektronische Glaukom-Akte (EGA) nutzt strukturierte klinische Daten, die Co-Management mit Kollegen erlauben (z.B. GLAUCOCARD). 

 

Digitale Patientenaufklärung spielt gerade für die “Compliance” von Glaukompatienten eine große Rolle.


 

Das strukturierte Datenmodell der ifa-Software erlaubt alle klinischen und wirtschaftlich relevanten Auswertungen.

Die elektronische Glaukom-Akte im integrierten Netzwerk der Augenklinik



Auszug aus der Anschlussliste für den Glaukomspezialisten

  • Haag-Streit OCTOPUS 300/301/311/ 500/ 2000/ 1-2-3/101/900
  • Humphrey HFA 605/606/610/611/620/630/635/640/730/740/750 i/Iii
  • Medmont M700
  • Oculus TAP 2000 CT/CC
  • Oculus Twinfield
  • Oculus Centerfield
  • Oculus Easyfield
  • Rodenstock Perimat
  • Rodenstock Peristat
  • Ophtimus Ring Perimeter
  • SW: Peritrend
  • SW: Peridata for Windows
  • SW: Haag-Streit Eye Suite
  • ifa HFA Print Software
  • Zeiss / Humphrey / Welch-Allyn FDT
  • Zeiss Matrix
  • Heidelberg Retina Tomograph
  • Heidelberg SL-OCT
  • Heidelberg Spectralis HRA+OCT
  • IMEDOS VisualiS
  • LDT TopSS XL 2020
  • LDT TopSS ICG
  • LDT GDx/GDx Access/Access VCC
  • OTI Spectral OCT/SLO
  • Optovue RTVue-100
  • Talia RTA
  • Topcon 3D OCT-1000
  • Zeiss GDx
  • Zeiss Cirrus HD-OCT
  • Zeiss Stratus OCT
  • Zeiss Visante OCT
  • Canon TX-10/TX-F
  • Canon T2
  • Leica AT 550/555
  • Leica NT-3000
  • Medicel IOPen
  • Nidek NT-400/510/530
  • Nidek NT-1000/2000/2000 M3/3000/ 4000
  • Nidek RKT 7700
  • Nidek TonoRefII
  • Reichert AT 550
  • Reichert ORA
  • Reichert Xpert/Xpert plus
  • Rodenstock NCT 400
  • Tomey FT-1000
  • Tomey FZ-1000
  • Topcon CT 20/40/60/80/80A

Die ifa-Software für Glaukomspezialisten erfüllt alle Ansprüche für wirtschaftliches und qualitätsorientiertes Glaukom-Management in der modernen Augenheilkunde.