Warum sich Hacker und Kriminelle auf das Support-Ende von Windows 7 freuen!

Warum werden Ihre Windows 7 Rechner zu einer potenziellen Gefahr für Ihren Praxisbetrieb?

Microsoft veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Sicherheitsupdates für die aktuellen Betriebssysteme. Spezialisten finden diese Sicherheitslücken und melden sie an Microsoft. Gemeldete Sicherheitslücken werden anschließend beseitigt und die dafür benötigten Änderungen mit Hilfe der Sicherheitsupdates an alle Rechner verteilt. Aus diesem Zyklus fällt Windows 7 zu Beginn des Jahres 2020 heraus und Sicherheitslücken werden ab dem 14.01.2020 nicht mehr behoben.

Hacker und Cyberkriminelle können diese Lücken mittels einer Schadsoftware nutzen, um unbemerkt in das Praxissystem einzudringen. Wird eine Sicherheitslücke nun von einem Hacker entdeckt, teilt er diese Information auf anderen Plattformen. Sie wissen selbst, wie schnell sich Informationen heutzutage verbreiten. Diese Information wird nun gezielt gestreut, sodass Angriffe und Zugriffsversuche auf Ihr System unmittelbar danach geschehen werden. Was kann passieren, wenn solch ein unerlaubter Zugriffsversuch geschieht? Sensible Patientendaten können so verschlüsselt werden, dass Sie keine Möglichkeit mehr haben, auf diese zuzugreifen. Somit wäre ein Praxisbetrieb nicht mehr möglich. Ist die Schadsoftware hartnäckig, kann es sein, dass Ihr komplettes Serversystem ausgetauscht werden muss. Neben wertvoller Zeit, die Sie verlieren, haben Sie so auch einen immensen monetären Schaden.

Was müssen Sie tun, wenn Sie aktuell mit Windows 7 arbeiten?

Sobald Windows 7 aus dem Update-Zyklus von Microsoft herausfällt, werden viele Softwareanbieter die Unterstützung von Windows 7 ebenfalls abkündigen. ifa wird zu Beginn des Jahres 2020 die Tests von kommenden Softwareupdates unter Windows 7 einstellen. Dies bedeutet zwar nicht, dass die ifa-Software anschließend nicht mehr unter Windows 7 betrieben werden kann, jedoch gibt es ab diesem Zeitpunkt keine Garantie mehr für die Funktionalität unter Windows 7. Wir empfehlen Ihnen einen Wechsel auf das aktuelle Betriebssystem Windows 10, um möglichen Angriffen vorzubeugen. Gerne unterstützen wir Sie bei dieser Umstellung. Bitte füllen Sie hierzu das zugehörige Formular aus und senden Sie dieses an uns zurück. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Wenn Sie ein noch älteres Betriebssystem wie Vista oder Windows XP nutzen, empfehlen wir Ihnen dringend einen sofortigen Wechsel.

 

 



Kontakt

ifa systems AG
Augustinusstraße 11 b
50226 Frechen
Deutschland
fon. +49-2234-93367-0
fax. +49-2234-93367-30

COPYRIGHT © IFA SYSTEMS 2018 | DEVELOPED BY E-MEDIAD GMBH