Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING

ifa News

Neue Gesichter bei der ifa: So war der Start für unsere neuen Azubis!

28. Oktober 2021

News Azubis

Neue Erfahrungen, neue Kollegen und vor allem ein ganz neuer Alltag. Seit Anfang September dürfen wir sieben neue Auszubildende bei ihrem Start in das Berufsleben begleiten. Die ersten Wochen waren sehr ereignisreich.

In das Berufsleben zu starten ist immer aufregend und neu, doch die Corona-Pandemie bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich. Der Arbeitsalltag hat sich geändert und die AHA-Regeln gehören zum „New Normal“. Wie schafft man es da, alle neuen Kollegen kennenzulernen, eingebunden zu werden und dabei auch das Unternehmen und die Produkte besser zu verstehen?

Die Lösung: zwei Tage auf einem Schloss ohne Internet und Netz aber mit strengen Hygieneauflagen und allen Kollegen.

Unser Gesamtmeeting am 10. und 11. September war die ideale Gelegenheit, um das Team, in entspannter Atmosphäre im Rahmen verschiedener Aktivitäten gegenseitig besser kennenzulernen und auszutauschen. Neben Teambuilding-Maßnahmen haben auch die Vorstellung der strategischen Ausrichtung und ein Workshop zur Digitalisierung das Meeting ergänzt.

Danach hieß es für unsere Auszubildenden: rein in den neuen Arbeitsalltag! Die ersten Erfolge und Erfahrungen wurden in den ersten Wochen direkt gesammelt. Im Bereich Support konnten unsere Auszubildenden schon Kunden bei Supportanfragen telefonisch betreuen und unsere Techniker bei Installationen begleiten. Auch Selina Prüfert, Duale Studentin als Kauffrau für Büromanagement, hatte einen guten Start und hat ihre Eindrücke der ersten Wochen mit uns geteilt:

„Sehr aufregend und eindrucksvoll. Ich wurde sehr gut aufgenommen und durfte direkt mit eigenen, kleinen Aufgaben starten.“

Ein guter Start ins Berufsleben ist wichtig und setzt die Weichen für eine erfolgreiche Ausbildungszeit. Wir freuen uns auf die kommenden drei Jahre und sind sicher, dass unsere Azubis die Ausbildungszeit erfolgreich absolvieren werden. Herzlich willkommen, Amalia, Getuar, Giuseppe, Mehmet, Justin, Selina und Yassine!

In den kommenden drei Jahren werden wir unsere Azubis begleiten und über deren Alltag und Herausforderungen berichten. Damit auch Sie wissen, wer denn nun alles zur ifa gehört, stellen wir unsere Auszubildenden auf unseren Social-Media-Kanälen vor.

Downloads

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

News Systemcheck
2022-01-26 08:28:59

Unsere Webinare 2022

Bleiben Sie fit mit unseren Trainings!

Auch 2022 werden wir Ihnen wieder verschiedene Webinare anbieten. Egal ob „Tipps und Tricks“, neue Produktvorstellungen oder ganze Webinarreihen, für jeden ist ein Format dabei.

Unsere Webinare sind eine bequeme Möglichkeit, sich schnell und einfach über die verschiedenen Softwaremodule zu informieren und sich kostenlos weiterzubilden. Dabei handelt es sich vor allem auch um sogenannte „Support-Webinare“. In 30 Minuten erhalten Sie Tipps und Tricks zu bestimmen Modulen oder Features und können so Ihr Wissen auffrischen. Meist finden diese mittwochs um 13 Uhr statt.

Sollten Sie eines unserer Webinare verpasst haben, dann ist das kein Problem. Auf unserem Webinar-Channel finden Sie alle unsere bereits durchgeführten Webinare, die sie zu jeder Zeit abrufen können.

Gerade die Webinare zu den Quartalsupdates sind eine hilfreiche Möglichkeit, die neuen Funktionen, die mit dem Update ausgeliefert werden, besser zu verstehen und kennenzulernen.

Bereits im Januar werden wir mit den ersten Webinaren beginnen.

Am 12. Januar starten wir unser Webinarjahr 2022 mit dem Thema „TIPPS UND TRICKS FÜR OPTIMALES ARBEITEN TEIL 1“. Hierbei handelt es sich um ein zweiteiliges Format. Der Folgetermin findet am 9. Februar statt. Auch für viele interessant ist mit Sicherheit das Webinar mit dem Titel „Die eLösungen kompakt zusammengefasst“ am 26. Januar 2022. Hier werden wir uns den verschiedenen Lösungen widmen und wie Sie diese innerhalb der ifa-Software nutzen können.

2022 können Sie mit mindesten 2 Webinaren pro Monat rechnen, die wir für Sie organisieren. Sie werden nicht nur unsere Augenarzt-Software besser kennenlernen, sondern haben auch die Möglichkeit, etwas zu gewinnen, denn wir zeichnen die häufigsten Teilnehmer unserer Webinare zum Ende des Jahres aus. Also schauen Sie bereits jetzt, welche Webinare Sie auf keinen Fall verpassen wollen! Alle weiteren Webinartermine finden Sie hier auf unserer Eventseite.

Illu eAU
2021-10-28 16:34:02

Modulanbindung eAU

Im Rahmen der weiteren Umsetzung der Telematikinfrastruktur (TI), wird ab dem 01. Oktober 2021 die Nutzung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) für alle Praxen verpflichtend.

Ab sofort können Sie die eAU digital bei uns bestellen. Die Freischaltung und Installation der eAU erfolgt nach Bestellung.

Bitte beachten Sie, dass zur Nutzung der eAU folgende Voraussetzungen notwendig sind:

  • Anschluss an die TI
  • TI-Konnektor mit neuester Software (PTV4PLus)
  • KIM-Dienst und KIM-Adresse
  • Elektronischer Heilberufeausweis (eHBA), der Generation 2.0
  • ifa-Modul „Anbindung eAU“

 

Wichtig: Für die Verwendung der eAU wird ein KIM-Dienst bzw. eine KIM-Adresse benötigt. Sollten Sie noch keinen KIM-Dienst bei einem Anbieter bestellt haben, empfehlen wir Ihnen, dies dringend nachzuholen, da ansonsten die eAU nicht genutzt werden kann. Sie können den KIM-Dienst sowohl über Ihre KV als auch über unseren Partner Deutsche Telekom bestellen. Den Link zum Bestellformular finden Sie hier. Bitte füllen Sie das Formular aus und senden es uns unter zu – wir leiten Ihre Bestellung an die Telekom weiter!

Neben der Bestellung ist es zudem notwendig, dass der KIM-Dienst bzw. der KIM-Client des von Ihnen beauftragten Anbieters auch vollständig eingerichtet und einsatzfähig ist. Hierbei müssen Sie beachten, dass die Installation auf dem Server bzw. dem zentralen PC durchgeführt wird, da ansonsten ein permanenter Zugriff der eAU auf den KIM-Client nicht gewährleistet ist. Sollten Sie bzgl. des Einrichtungsprozesses des KIM-Clients Fragen haben oder Hilfestellung benötigen, wenden Sie sich bitte unmittelbar an den von Ihnen beauftragten Anbieter des KIM-Dienstes. Dieser ist als Hersteller der Software für eine Unterstützung bei der Einrichtung verantwortlich und Ihr diesbezüglicher Ansprechpartner.

Wenn Ihre Praxis beim Einrichtungsprozess des KIM-Dienstes dennoch Unterstützung durch die ifa-Hotline in Anspruch nehmen möchte oder muss, bieten wir diesen Service zu einem Stundensatz von 110,00 EUR (zzgl. USt.) an. Um die in diesem Fall entstehenden Zeitaufwände und die damit für Sie verbundenen Kosten so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir, die folgenden Informationen und Angaben bereitzuhalten:

  • Name des KIM-Anbieters
  • Ihre KIM-Adresse sowie das zugehörige Passwort
  • Setup-Dateien zur Installation des KIM-Clients und Installationsanleitung
  • Die Zugangsdaten Ihres Konnektors (Diese finden Sie im ifa-Menü unter „KIM Client Einstellungen“)

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass es bei der Bearbeitung eines solchen Anliegens möglicherweise zu Warte- bzw. verlängerten Rückrufzeiten kommen kann oder eine separate Terminvereinbarung notwendig wird.

Zusätzlich haben wir Ihnen die häufigsten Fragen zum Thema eAU in einem „Fragen und Antworten“-Dokument zusammengefasst.

Wenn Sie Fragen zum Bestellvorgang der eAU oder generell zu den kommenden TI-Anwendungen haben, dann wenden Sie sich bitte an unsere Vertriebskollegen, gerne per E-Mail an !

Hier finden Sie das Bestellformular.

News Ausbildungsbetrieb
2021-10-28 16:21:06

Die ifa systems AG als Ausbildungsbetrieb: eine echte Option!

Wie gewinnt man als mittelständisches Unternehmen in einer Nische gute und zuverlässige Mitarbeiter, die Lust haben, sich weiterzuentwickeln und mit uns gemeinsam den Gesundheitssektor zu digitalisieren? Was sind deren Vorstellungen, Träume, Ansprüche? Was können wir bieten, wie können wir diese unterstützen und passen wir überhaupt zusammen? Und vor allem: Wie findet man motivierte neue Teammitglieder?

Eventuell über einen Tag, der sich schlicht und ergreifend auf das Wesentliche fokussiert – potenzielle Auszubildende. Gesagt, getan. Am Freitag, den 17. Juli war es dann soweit: 9 Bewerber und Bewerberinnen haben wir zu diesem Tag eingeladen. In entspannter Atmosphäre wollten wir uns kennenlernen.

Kurz vor 10 Uhr ging es los mit der 1. Station: „Lerne den Chef kennen!“

In 30 Minuten konnten die Bewerber all ihre Fragen an Jörg Polis stellen. Sie konnten so einen ersten Eindruck von der ifa systems AG, von unserem CEO selbst und seinem Werdegang erhalten. Dass wir nicht unbedingt Wert auf den „perfekten, schnurgeraden“ Lebenslauf legen, sondern Auszubildende gewinnen wollen, die sich einbringen und auch mal außerhalb der Norm denken, wurde hier deutlich gemacht.

Im nächsten Programmpunkt „Was macht ein Fachinformatiker?“ wurde der Ausbildungsberuf von den Kollegen und späteren Ausbildern näher beleuchtet: Wie sieht der Tag aus, welche Aufgaben stehen an, was kommt auf einen in der Ausbildung zu? Diese und weitere Fragen wurden hier beantwortet und oft wurde auch „aus dem Nähkästchen“ geplaudert.

Nach einer kurzen Verpflegungspause hieß es dann „Gebt uns die Chance, Euch kennen zu lernen“. Denn Papier ist geduldig, doch wir haben uns gefragt: Warum wollen die Bewerber gerade zu uns? In Vorstellungsrunden von jeweils 3 – 5 Minuten konnten die Bewerber etwas über sich erzählen, z. B. was sie an der IT-Welt begeistert, warum sie die Ausbildung machen möchten oder einfach von einem Erlebnis, auf das sie stolz sind. Danach konnten unser aktuellen Auszubildenen einen Einblick in ihre Ausbildung und einen Eindruck aus der Praxis vermitteln.

Insgesamt wollten wir den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, eine ganze Reihe an zukünftigen Kollegen kennenzulernen: Von unseren aktuellen Azubis, über die Fachbereiche bis hin zum Vorstand waren viele ifa-Mitarbeiter mit dabei. Es wurde viel über die ifa, über die Ausbildung bei der ifa sowie über aktuelle Projekte berichtet und die Fragen der Bewerber wurden ausführlich beantwortet. In einer meist sehr lockeren Atmosphäre konnten wir ein authentisches Bild abgeben und auch die Bewerber wirklich kennenlernen.

„Es war ein rundum gelungener Tag und wir werden sicherlich auch im nächsten Jahr wieder eine ähnliche Veranstaltung durchführen – aber jetzt freuen wir uns erstmal auf die Auszubildenen, die im September bei uns starten werden“, so Melanie Link, die für den Recruiting-Prozess bei der ifa verantwortlich ist. Schlussendlich haben wir 5 von 9 Bewerbern einen Ausbildungsplatz angeboten. Es war also für alle ein rundum gelungener und erfolgreicher Tag, den wir 2021 bestimmt wiederholen werden!

Wir suchen immer wieder gute Bewerber für verschiedene Bereiche. Auch über Initiativbewerbungen freuen wir uns!

IMMER AUF DEM NEUSTEN STAND

Erhalten Sie monatlich News zu unseren Produkten, Updates und interessanten Artikeln. Sie können sich jederzeit kostenlos abmelden.

Mit der Anmeldung bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.