Facebook
Twitter
LinkedIn
XING

ifa News

Besuchen Sie uns auf der DOG 2022 in Berlin!

23. September 2022

Triennale der Moderne oder doch lieber DOG? Vom 29.09. – 02.10.2022 wird Berlin zum Showplatz der Ophthalmologie. Wir haben uns für die DOG entschieden und erwarten Sie ab dem 29. September im Estrel Berlin – Halle 1, Stand 113. Auch hier sind wir wieder voller Vorfreude auf einen intensiven Erfahrungsaustausch mit Ihnen.

Das diesjährige Leitthema „Nachhaltigkeit in der Medizin“ beschäftigt auch uns. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass in diesem Jahr dieser Fokus gesetzt wurde und die Eröffnungsrede von Professor Edenhofer die globalen Klimaherausforderungen in Bezug auf die Ophthalmologie beleuchtet. Es wird spannend!

Spannende Weiterentwicklungen finden Sie auch an unserem Messestand:

In diesem Jahr NEU: Neben den bewährten ifa-Lösungen bringen wir Ihnen Module aus der NEXUS Produktpalette mit. So entlasten wir Sie mit nur einem Ansprechpartner für beide Welten. Informieren Sie sich zu:

  • NEXUS / AEMP – IT-gestützte Sterilgutversorgung
  • NEXUS / CURATOR – Qualitätsmanagement für Praxis und Klinik
  • NEXUS / DIENSTPLAN – Perfekte Einsatzplanung für Ihre Teams
  • NEXUS / PEGASOS – Archiv und ECM für Medizin und Verwaltung
  • NEXUS / CLOUD IT – Modernisierung Ihrer IT-Services

Ausführliche Flyer zu den einzelnen Modulen finden Sie hier.

Was können Sie noch erleben?

Die ifa Online-Terminbuchung
Sie möchten Ihre Daten der Terminverwaltung bei sich behalten und den Empfang entlasten? Erfahren Sie mehr über unsere Online-Terminbuchung als Ergänzung zum ifa-Terminkalender, die es Ihnen ermöglicht, auf der Webseite Ihrer Praxis oder Klinik freie Termine für Patienten buchbar zu machen. Lassen Sie sich auf der Messe vom ifa-Team beraten, informieren Sie sich hier oder besuchen Sie unseren Vortrag mit unserer Sales-Managerin Nina Steiner am 29. September in der Zeit von 16:15 – 16:45 Uhr im Forum Digital.

Das ifa-Rechenzentrum
Sie wünschen sich eine stabile Systemlandschaft mit flexiblen Hardware-Mietoptionen und geringen Anfangsinvestitionen? Dann sind Sie bei uns richtig. Das ifa-Rechenzentrum bündelt das weitreichende Knowhow mehrerer Partner, bietet flexible Bestellmöglichkeiten und reduziert Systemausfälle auf ein Minimum. Eine moderne und digitale Organisation ist der neue Anspruch. Auch bei Ihnen? Informieren Sie sich hier.

Das ifa-Patientenportal (powered by Sophrona)
Sie wünschen sich eine einzigartige, skalierbare Lösung für Ihre Online-Patientenkommunikation, spezialisiert auf die Augenheilkunde? Wählen Sie ein Portal mit voller Funktionalität oder einzelne Module – abhängig von Ihrem Budget. Neben den typischen Funktionen finden Sie u. a. ein Online-Markenmanagement zur Patientenbindung. Spannend? Kommen Sie an unseren Stand und lassen Sie sich begeistern oder informieren Sie sich hier.

Um auf Ihre Fragen gezielt eingehen zu können, freuen wir uns über eine vorherige Terminvereinbarung unter folgendem Link.

Gehen Sie mit uns den nächsten Schritt Richtung Digitalisierung! Wir erwarten Sie!

 

PS: Sie sind in diesem Jahr nicht auf der DOG in Berlin? Wir beraten Sie auch gerne individuell in Ihrer Praxis oder Klinik. Vereinbaren Sie einen Termin mit unserem Sales-Team per E-Mail oder telefonisch unter +49-2234-933670.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Illu eRezept
2021-11-04 16:39:29

eRezept Bestellungen bis Dezember

Ab dem 01. Januar 2022 müssen Ärzte und Ärztinnen das elektronische Rezept für Verordnungen von apothekenpflichtigen Arzneimitteln, die von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden, nutzen.

Seit dem 20. Oktober haben Anwender der Praxissoftware die Möglichkeit das Modul „eRezept“ bei uns zu erwerben. Aufgrund der hohen Nachfrage und der Installation weiterer eDienste sind wir dazu gezwungen, Sie auf folgendes hinzuweisen:

Bei Bestellungen, die nach dem 1. Dezember 2021 bei uns eingehen, können wir eine fristgerechte Freischaltung zum 1. Januar 2022 und damit Nutzung des Moduls nicht gewährleisten!

Das Modul wird mit dem Quartalsupdate 1/2022 (voraussichtlich ab Mitte Dezember) ausgeliefert. Somit können Sie das eRezept, wie vom Gesetzgeber gefordert, fristgerecht ab dem 01. Januar 2022 nutzen, wenn Sie wir oben erwähnt die Bestellfrist einhalten.

Des Weiteren haben wir Ihnen auch ein „Frage und Antworten“-Dokument zum Thema eRezept zusammengestellt. Wenn Sie weitere Fragen zum eRezept haben, dann wenden Sie sich an unseren Vertrieb unter .

Hier finden Sie das Bestellformular.

 

2022-06-30 13:53:53

Die ifa Online-Terminbuchung – Erfolgreicher Einsatz bei den ersten Kunden

Bei der Augenlaserklinik Lohr läuft es gut. Die Online-Terminbuchung wurde erfolgreich implementiert und steht nun dem Team und den Patienten zur Verfügung. Das schafft Entlastung auf beiden Seiten. Die Patienten können unabhängig von den Öffnungszeiten der Praxis Termine buchen und das Praxisteam hat dadurch mehr Zeit für die Patienten. Eine echte Win-win-Situation. Sie sind auch interessiert? Die Einbindung in die bestehenden Systeme erfolgt während des Betriebs, Sie können wie gewohnt weiterarbeiten. Das für Sie personalisierte Buchungsfenster (Widget) wird an beliebiger Stelle auf Ihrer Website integriert. Dieses Buchungsfenster wird aufgerufen und zeigt dem Patienten die von Ihnen vorher im ifa-Terminkalender entsprechend definierten Online-Termine als freie Terminoptionen an. Sobald ein Termin gebucht wurde, erhalten Sie im ifa-Terminkalender eine Meldung. Auf Wunsch kann zusätzlich eine SMS-Funktion hinterlegt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen liegen die Patientendaten bei der ifa Online-Terminbuchung auf Ihrem Server – ein echter Mehrwert für die Sicherheit Ihrer Daten.

Die Augen-Laser-Klink Lohr ist so zufrieden mit der Umsetzung, dass sie uns mit einer Referenz bereichern. Das freut uns sehr und macht uns stolz. Danke!

„Für uns stellt der neue Online-Terminkalender eine enorme Bereicherung dar. Dies bestätigt auch das positive Feedback der Patienten, die die intuitive und selbsterklärende Anwendung loben.“
Annette Trabold, ALK Augen-Laser-Klinik Lohr

News Systemcheck
2022-03-15 09:20:48

Alter Wein in neuen Schläuchen? Nicht bei der ifa!

Unser 3. virtueller Chef-Anwender-Workshop stand ganz im Zeichen der Telematikinfrastruktur und unserer neuen Online-Terminbuchung. Darüber hinaus haben wir aufgezeigt, welche Vorteile sich für unsere Anwenderinnen und Anwender durch die Kooperation mit unserem Hauptaktionär NEXUS ergeben und wie unsere neuen Serviceleistungen für eine Beschleunigung bei der Bearbeitung von Hotline-Anfragen beitragen.

Ihnen kommen diese Themen bekannt vor? Dann waren Sie im November bestimmt zu Gast bei unserem spannenden Chef-Anwender-Workshop in Köln! Das ist toll und darüber haben wir uns sehr gefreut. Bereits im Vorfeld, aber auch im Nachgang dieser Präsenzveranstaltung, haben uns zahlreiche Anfragen erreicht, ob wir die interessanten Inhalte nicht nochmals bei einer virtuellen Veranstaltung vortragen können.

Dem sind wir gerne nachgekommen und haben die wichtigsten Inhalte aus November im Rahmen des 3. virtuellen Chef-Anwender-Workshops wiederholt. So konnten Anwenderinnen und Anwender, die pandemiebedingt im Herbst nicht in Köln dabei sein konnten oder wollten, ebenfalls von den spannenden Themen profitieren. Die Aktualität der Themen war und ist ungebrochen und es haben sich für den Nachmittag des 23.02.2022 insgesamt 75 Anwenderinnen und Anwender registriert. Alter Wein in neuen Schläuchen? Nicht bei der ifa!

Und so lief die Veranstaltung ab: Nach der Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat zu Beginn des Workshops unser Vertriebsleiter Thomas Forst einen Rückblick auf den November-Workshop gegeben, gefolgt von einer Vorankündigung für einen (seit Langem angeregten) Chef-Anwender-Workshop im Sommer und hat hier eine „Caribbean Night“ anstelle des „Kölschen Abend“ in Aussicht gestellt. Sie dürfen also gespannt sein!

Weiter ging es im Programm mit einem ca. 15-minütigen Vortrag zum Thema „ifa als Teil des NEXUS Konzerns! Was haben Sie davon?“. Hier hat Thomas Forst ausführlich dargestellt, welche Vorteile die Anwenderinnen und Anwender von unserer Kooperation mit diesem über 1.600 Mitarbeiter umfassenden Unternehmen haben und dass ifa trotzdem den klaren Fokus auf die Ophthalmologie behält. Durch die Zusammenarbeit mit NEXUS wachsen für alle Beteiligten die Optionen! Wie ausgeführt, können wir gemeinsam mit NEXUS zukünftig viele korrespondierende Lösungen im Gesundheitswesen anbieten, die den Praxisalltag vereinfachen.

Danach war das Fokusthema an der Reihe: die Telematikinfrastruktur! Bei diesem mehr als einstündigen Vortrag von Nina Steiner und Thomas Forst wurde vorgestellt, welche TI-Dienste bereits zur Verfügung stehen, welche aktuell in der Implementierungsphase sind und wie sich die Zukunft der Telematikinfrastruktur darstellen wird – oder vielleicht sagen wir besser „darstellen könnte“. Da das Thema „Telematikinfrastruktur“ in der Vergangenheit nicht immer durch Plausibilität und Nachvollziehbarkeit geprägt war, gab es von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Workshops berechtigte Einwände und Sorgen, was die seitens der Gematik angedachten Umsetzungsszenarien (u. a. bei eAU oder eRezept) für ihren Praxis- oder Klinikalltag bedeuten werden. Wir sind sicher, dass Frau Steiner und Herr Forst hier auf die zahlreichen Fragen eingehen konnten. Natürlich können Sie auch über diese Art von Veranstaltungen hinaus mit uns in Kontakt treten, um Fragen und Anregungen zur TI zu diskutieren.

Nach einer kurzen Pause hat Alexis Polis in seinem Vortrag dann ausführlich vorgestellt, wie bspw. über unser neues Ticketportal die Bearbeitung von Anfragen an die Hotline beschleunigt werden können. Darüber hinaus hat Herr Polis darüber informiert, dass wir durch eine positive und auf Expansion ausgerichtete Mitarbeiterentwicklung in unserem Support-Bereich zukünftig verstärkt auf Beratungsleistungen vor Ort setzen werden. Über eine individuelle Organisationsberatung in der Praxis oder Klinik möchten wir Sie in die Lage versetzen, die ifa-Software noch effizienter zu nutzen und bislang nicht ausgeschöpfte Potentiale zu heben. Sollten Sie daran Interesse haben, wenden Sie sich bitte an .

Abschließend hat Thomas Forst die neue Online-Terminbuchung vorgestellt, die unmittelbar mit dem bestehenden ifa-Terminkalender korrespondiert und somit eine „Alles-aus-einer-Hand“-Lösung darstellt. In diesem Zusammenhang hat Herr Forst hervorgehoben, dass mit der neuen Online-Terminbuchung die Patientendaten nicht „aus der Hand“ gegeben werden, d. h. die Hoheit über diese sensiblen Daten bleibt bei Ihnen! Bei diesem Vortrag haben wir zudem darüber informiert, dass wir aktuell an der Einführung eines Zuweiser- sowie eines Patientenportals arbeiten und es in Kürze den ersten Prototypen eines neuen ifa-Terminkalenders geben wird. Für alle drei Produkte sind im Verlauf dieses Jahres erste Pilotphasen vorgesehen! Die Online-Terminbuchung hingegen wird bereits zum 2. Quartal verfügbar sein und ist hier bereits bestellbar.

Insgesamt war es auch dieses Mal wieder eine gelungene Veranstaltung, die uns sehr viel Spaß gemacht hat. In Kürze wird es eine Vorankündigung für unseren Chef-Anwender-Workshop im Sommer geben und wir freuen uns sehr, Sie dann wieder persönlich begrüßen zu dürfen!

 

Bleiben Sie gesund

Ihr ifa-Team

IMMER AUF DEM NEUSTEN STAND

Erhalten Sie monatlich News zu unseren Produkten, Updates und interessanten Artikeln. Sie können sich jederzeit kostenlos abmelden.

Mit der Anmeldung bestätigen Sie die Datenschutzerklärung.